Gottesdienste trotz Corona Lockdown

Eine Pandemie breitet sich exponentiell aus, Sportvereine müssen dicht machen, Kinos geschlossen, Kosmetikstudios geschlossen, Dönergrill von nebenan geschlossen (wo eh maximal 2 Leute drin waren, mit Maske), jegliche Treffen mit mehr als 2 Haushalten verboten – ABER GOTTESDIENSTE BLEIBEN ERLAUBT! [*2]

Muss man wirklich in diesen 4 Wochen Veranstaltungen durchführen, um ein imaginäres Wesen anzuhimmeln dass sowieso noch nie ein Mensch nachweisbar gesehen hat? Ist es das wert?

Kann mir jemand diese Sch…. äh dumme Sache erklären? Sorry ich bin Atheist, vielleicht fehlt mir einfach die Vorstellungskaft um diese Prioritäten verstehen zu können.

Ich als Atheist verstehe auch nicht, warum Leute sich darüber lustig machen, wenn eine “Elfenbeauftragte” auf der A2 die Unfälle reduzieren will [*1] – aber dann am Sonntag in die Kirche gehen um einen Gott anzubeten. Elfen sind also Blödsinn, ein Gott aber nicht? Was stimmt mit Euch nicht?

Ich möchte lieber an Elfen als an einen Gott glauben, denn Elfen sind nicht für einen Großteil der Kriege verantwortlich [*5], haben nichts gegen Schwule [*4] und vergewaltigen auch keine kleinen Kinder [*3] .

Nicht falsch verstehen, jeder sollte im Rahmen der Religions- und Glaubensfreiheit das tun was er möchte. Aber dann bitte mit gegenseitiger Akzeptanz (auch gegenüber Elfen und anderen Religionen) und gesundem Menschenverstand (in Bezug auf Corona). Das “christliche Deutschland” beweist hier leider oft genau das Gegenteil.

Quellen:
[*1] https://www.spiegel.de/panorama/elfenbeauftragte-von-der-a2-will-nach-kritik-keine-unfaelle-mehr-verhindern-a-00000000-0003-0001-0000-000002717835

[*2] https://www.katholisch.de/artikel/27403-corona-offenbar-keine-verschaerfungen-bei-gottesdiensten-geplant

[*3] https://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missbrauch_in_der_r%C3%B6misch-katholischen_Kirche

[*4] https://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_und_r%C3%B6misch-katholische_Kirche

[*5] https://de.wikipedia.org/wiki/Religionskrieg